• meditation

    A soft smile show the beauty of a human being, is the enjoyment of conciousness itself.

     

     
  • Ich bin begeistert von „Ernst to go“
    Jede Meditationseinheit mit Ernst wirkt wie ein kurzer Erholungsurlaub im eigenen Kokon inmitten des Trubels meines Alltags. Durch seine erfrischende Art gelang es ihm recht flink, mich hauptberuflichen Skeptiker völlig in den Bann dieser wunderbaren, wöchentlichen Praxis zu ziehen.
    Seit nunmehr 18 Monaten kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, ohne diese lieb gewonnene Routine zu sein. Sie ist mein „roter Faden“ geworden, die sich stärkend durch allerlei Challenges zieht. Die mich in die Lage versetzt geduldiger zu werden und neue Betrachtungsweisen zu adaptieren.
    Jana

    Danke, dass Du mich auf die „Reise des Meditierens“ seit Dez. 2021 mitgenommen hast!
    Ein Weg in mein Inneres, in die Stille.
    Ein An- und Innehalten.
    Zeit sich selbst bewusst wahrzunehmen.
    Zeit dem JETZT Raum zu geben.
    Michaela

    Alles war so ruhig und sanft in mir.
    Also Danke für die Ruhe und Gelassenheit, die mich gestern durchströmt haben.
    Es war eine Freude.
    Von unserem Schlag gibt es einige, aber dann doch nicht so viele.
    Drum ist’s umso schöner, wenn die Resonanz spürbar ist!
    Raphaela

    Danke für deine Sicht der Dinge. - Sie hallen nach, deine Worte.
    Anonym

    Danke für die tief-gehende Meditation.
    Ich bin oft getrieben wie ein Hamsterrad und meine Gedanken im Kopf kreisen noch viel schneller!
    Es wird immer klarer: Der Weg ist das Ziel.
    Anonym

    Schön, dass ich gestern dabei sein konnte.
    Hatte eine sehr wertvolle Erfahrung und Erkenntnis.

    Beschäftige mich viel mit Meditation und auch mit Körperwahrnehmung.

    Gestern hab ich das 1.Mal so richtig wahrgenommen, dass ich intensive Körperwahrnehmung (Verankerung im Körper) und Bewusstseinserweiterung (Wahrnehmen der Unendlichkeit) gleichzeitig spüren kann.

    Bis jetzt hatte mein Verstand das Konzept von entweder/oder.
    Andrea

  • Ein Weg nach Innen - Die Etablierung der Gelassenheit in Zeiten des Wandels

    Wer in der Natur auf Wanderschaft ist, weiß darüber innerlich Bescheid, dass durch das tiefe Atmen, In-Sich-Hineinentspannen, Stillwerden, Gegenwärtig- Sein, einem klare, tief-gehende, kreative Gedanken in den Sinn kommen, die einem im Grunde überall im Hier und Jetzt bewusst werden können. - Auch im hektischen Stadtgeschehen ist dies möglich, aber in der Natur ist es eben leichter, weil Gewohntes wegfällt und systemische Rollen abfallen, assoziatives und reaktives Verhalten von der Schönheit Natur aufgelöst werden. - Und genau aus dieser Einfachheit des Seins, dieser kraftvollen Präsenz, blühen wesentliche Gedanken, die eine Genialität und Purheit in sich tragen, die inspirieren.

    Kaiserkrone & Adlerweg

    9 Etappen - 135 Kilometer

    27.September - 7.Oktober 2022

     

    Die 135 Kilometer und 9 Etappen lange Mehrtagestour führt einmal Rund um den Wilden Kaiser und von Kufstein bis zum Achensee. Am Weg und den Unterkünften werden Künste des Wesentlich Seins durch nobles Schweigen von digitalen Geräten, abendliche Reflexionen, unterschiedlichste Meditationsformen mit Witz und Leichtigkeit im Mit-ein-ander vertieft.

     

    Mehr Infos

    office@ernstjetzt.com

  • media

    schreiben & gehen

    Unterwegs in Tirol
    Auf die Türen! Auf in die Natur! Es wird Zeit. Zeit, wieder Bergluft zu schnappen. Jede Jahreszeit ist Wanderzeit, aber im Frühjahr und Sommer macht´s besondere Freude über Stock und Stein mit Steinbock und Gams auf Wanderschaft zu gehen. Abgeschieden vom Stress des Alltags, rein in die Stille der Natur.
    "Punkt Eins - Meditieren mit den Füßen"

    Radio- Ö1

    Im Jahr 2017 ging Ernst Merkinger viereinhalb Monate lang zu Fuß von Wien nach Marrakesch. Hier erzählt Ernst Merkinger über Begegnungen mit Menschen, Krisen und gelungene Momente.
    Entschleunigung ist eines der wesentlichen Elemente, die ihn vom Gehen als Fortbewegung überzeugen. Er wird Geschichten von seinen Weitwanderungen erzählen.
    UNI Wien - Institut für Kultur & Sozialanthropologie
    "Recognitions through walking"
    Why was Ernst Merkinger walking from Vienna to Marrakesh? Why is long-distance-hiking kind of activism, an important piece of dealing with climate crisis and a reminder for human being’s qualities? Why does humanity not necessarily need more scientific knowledge, instead more time in nature?
    Ernst is sharing his recognitions that he has been experiencing through walking.
  • ernstJETZT

    Meine Freude gilt seit meinem 13. Lebensjahr Meditationen, ebenso dem Sein in der Natur, dem Dialog, dem Schreiben und kreativen Prozessen.

     

    Es ist der Klang des Regens, das Tanzen der Blätter im Wind oder die Schönheit einer Blume, die den Verstand ruhig werden lassen und einen erkennen lassen, dass man selbst Natur ist.​

     

    Durch meine zu Fuß Reise von Wien nach Marrakech 2017 wurde ich beruflich zum „Weitwanderer“. Imposante Touren (Alpe Adria Trail, Lechweg, Dolomiten Höhenweg, Adlerweg, etc.) und Menschen denen ich entlang der Wege begegnet bin, haben mich inspiriert und erinnert, was es für ein gutes Leben bedarf.

  • Du willst am Laufenden bleiben? - Dann bitte hier eintragen...

Alle Beiträge
×